Blog Archive Juni 2009

Vienna DC

Donnerstag, Juni 4, 2009        ( 0 Comments)

  • Share/Save/Bookmark

EUROPAWAHL-WAS TUN? MATURA-WAS NUN?

Montag, Juni 1, 2009        ( 0 Comments)


EUROPAWAHL-WAS TUN?

MATURA-WAS NUN?

Ort: htl-donaustadt, 22.Donaustadtstraße 45

Zeit: 3.Juni bis 5.Juni 2009

Info: www.zukunftsbezirk-donaustadt.at

Kontakt: Hannes Brauner 0664 432 90 75


Anlässlich unserer Veranstaltung in der htl-donaustadt vom 3.Juni bis 5.Juni 2009, präsentieren sich mit Informationsständen die WKW-Wirtschaftskammer Wien, die WKO-Wirtschaftskammer Österreich und der WWFF-Wiener Wirtschaftsförderungsfonds mit seinen EU-Institutionen Europe Direct Wien und Enterprise Europe Network. Ebenso werden der Flughafen Wien mit Terminals und die BAWAG P.S.K mit einem Beratungs-Corner vertreten sein.

Das österreichische Bundesheer, wird in einem Zelt im Eingangsbereich der Schule Position beziehen um über die Ausbildungs- und Weiterbildungschancen innerhalb des Bundesheeres zu informieren.

Entscheidungshilfen über die Möglichkeiten nach der Schule werden in Seminaren und bei den Ständen ebenso angeboten, wie umfangreiche Dokumentationen über die Bedeutung eines „GEMEINSAMEN EUROPAS“, welche die Wichtigkeit der Wahl zum Europäischen Parlament am 7.Juni unterstreichen sollen.

Den Jugendlichen stehen die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich und das

Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich zur Verfügung.

Am 4.Juni 2009 begrüßen wir den Stadtrat für Jugend, Bildung, Information und Sport Christian Oxonitsch und den Bezirksvorsteher von Wien Donaustadt Norbert Scheed.

Am 5.Juni ab ca. 12:00 erwarten wir EU-Außenkommissarin Dr. Benita Ferrero-Waldner und Finanzstaatssekretär Mag. Andreas Schieder, die den SchülerInnen Fragen zur EU-Wahl beantworten werden.

Danach werden die Sieger des EU-Preisausschreibens ihre Gewinne entgegen nehmen können.

Alle Informationen über das Programm der Seminare und Anmeldung, sowie die Registrierung für das Preisausschreiben sind unter www.zukunftsbezirk-donaustadt.at abrufbar.

  • Share/Save/Bookmark

Freizeit

Montag, Juni 1, 2009        ( 0 Comments)


Büchereien Wien 22

Bernoullistraße 1
Mira-Lobe-Weg 4
Erzherzog-Karl-Straße 169
Schüttaustraße 39
Siegesplatz 7



Museen und Sammlungen
Bezirksmuseum
Donaustadt

Öffnungszeiten:

Sonn- und Feiertag 10 bis 12 Uhr, Mittwoch 17
bis 19 Uhr

Sondermuseum
- Aspern-Essling 1809

Öffnungszeiten:

April bis Oktober: Sonntag 10 bis 12 Uhr

Schüttkasten
Essling

Öffnungszeiten:

April bis Oktober, Sonntag 10 bis 12 Uhr

Reservegarten
und Palmenhaus Hirschstetten

Öffnungszeiten:

Führungen gegen Voranmeldung (nur für Gruppen)

Palmenhaus: Donnerstag 10 bis 12 Uhr

Betriebsgelände Montag bis Freitag 7 bis 15 Uhr
(nur gegen Voranmeldung)

OMV-Ausstellung
Erdöl und Erdgas

Öffnungszeiten:

gegen Voranmeldung



BÄDER

Hallen-, Sommer- und Saunabad Donaustadt
Adresse: 22.,
Portnergasse 38
Telefon: 203 43 21 203 43 22
Geschichte: Das
Hallenbad wurde infolge des Wiener Bezirkshallenbäder-Programms
gebaut. Grundlegend wichtig für dieses Programm
zur Errichtung von Bädern waren Untersuchungen
über den Einzugsbereich des Bades und Entscheidungen
zum Bau in dichtverbautem Stadtgebiet. Es wurde
nach Plänen des Architekten Grünberger gebaut,
der auch Konzepte für fünf weitere Hallenbäder
vorlegte. Dieses Bad bildet eine Kombination mit
dem älteren, generalsanierten Kinderfreibad Portnergasse.
Öffnungszeiten:
Hallen-
und Sommerbad
Sauna
Montag 9-21.30
Uhr (20 Uhr)
9-16
Uhr

16-21.30 Uhr (gemischt)

Dienstag 6.30-21.30
Uhr (20 Uhr)
9-16
Uhr

16-21.30 Uhr (gemischt)

Mittwoch 12-16
Uhr (Senioren, Versehrte, Aqua-Rhythmik)

16-21.30 (Warmbaden) (20 Uhr)

Donnerstag 9-21.30
Uhr (20 Uhr)
12-16
Uhr

16-21.30 (gemischt)

Freitag 6.30-21.30
Uhr (20 Uhr)
9-21.30
Uhr
Samstag 8-18
Uhr (20 Uhr)
8-18
Uhr (gemischt)
Sonntag 8-18
Uhr (20 Uhr)
8-18
Uhr (gemischt)
Aktionen
für Kondition, Beweglichkeit und Fitness
Mittwoch 12-16
Uhr Seniorenschwimmen, Versehrtenschwimmen12.30 Uhr Aqua-Rhythmik

16-21.30 Uhr Warmbaden

Extras
Hallenbad:
Behindertengerechte
Ausstattung, Sauna, Dampfbad, Massage, Solarium,
Saunabuffet, Restaurant. jeweils von Oktober bis
April: Warmbadebetrieb, Babyschwimmen, Versehrtenschwimmen,
Seniorentag, Aqua-Rhythmik
Extras
Sommerbad:
Vorgewärmtes
Wasser, Mehrzweckbecken, Wasserrutsche, Tischtennis,
Freiluft-Schach, Buffet, Restaurant
Sommerbad
Strandbad Gänsehäufel
Adresse: 22.,
Moissigasse 21
Telefon: 269
90 16
Geschichte: Eröffnet
1907, eröffnet nach Wiederumbau 1950

Entstand durch eine Schotteranhäufung infolge
der Donauregulierung. “Entdeckt” durch Florian
Berndl, 1907 eröffnet, aber erst 1913 wurde das
Gelände durch die Stadt Wien gepachtet. Fassungsvermögen
an Menschen bereits 1913 ca. 7.200 Personen. 1945
wurde das Bad durch Bomben schwer getroffen und
beschädigt. Ab 1946 Wiederaufbau nach Plänen der
Architekten Max Fellerer und Eugen Wörle. Heute
besitzt das Gänsehäufel eine Kapazität von ca.
30.000 Personen, eine Badefläche von 270.000 m2
und einen zwei Kilometer langen Strand

Extras Badestrand,
Wellenbecken, Sport- und Kleinkinderbecken mit
vorgewärmtem Wasser, Wasserspielgarten, Wasserrutsche,
Mutter-Kind-Bereich, Spielplätze, Luftburg, Beach-Volleyball-Platz,
Street-Basketball, Fußballplatz, Turngeräte, Sprungmatten,
Tischtennis, Tennisplätze, Minigolf, Sektbar,
Massage, Freiluft-Schach, Freiluft-Mühle, FKK-Bereich
mit Blocksauna, Sonnenbäder, Liegestuhlverleih,
Trafik, Milchbar, Buffet (auch im FKK-Bereich),
Strandcafes. Dieses Bad ist behindertengerecht
ausgestattet


Pfarren
in der Donaustadt
Pfarre Aspern Tel.: (01) 282 23 06 11
Pfarre Auferstehung Christi Tel.: (01) 203 31 11
Pfarre Breitenlee Tel.: (01) 734 36 07
Pfarre Donaucity-Kirche Tel.: (01) 263 09 52
Pfarre Hirschstetten Tel.: (01) 282 22 68
Pfarre Neu Kagran Tel.: (01) 204 62 46
Pfarre Stadlau Tel.: (01) 282 22 44
Pfarre St. Georg Tel.: (01) 203 43 78
Pfarre St. Claret-Ziegelhof Tel.: (01) 282 23 47
Evangelische Pfarre Donaustadt Tel.: (01) 282 21 40-0


  • Share/Save/Bookmark

Kunst, Kultur

Montag, Juni 1, 2009        ( 0 Comments)


Brigitte
Neusiedler

Die erfolgreiche Künstlerin begann 1994 mit
Techniken wie Gouache-Acryl-PU-Schaum. Der nahe
persönliche Kontakt zu den Menschen und Energien
charakterisiert ihre Werke.Die Lebhaftigkeit
ihrer Bilder wiederspiegeln Lebensfreude, die
sie aus der chinesischen Lehre FENG SHUI gewinnt.

Neuerdings bewährt sich Brigitte Neusiedler
auch auf dem Gebiet der Innenarchitektur und
sorgt mit ihrer kreativen Fähigkeit auch im
Detail für außergewöhnliches Ambiente.


Alfred
Schuh

Malerei, Installation

Holz, Kunststoffe, Farben, Metall

Zumeist:
Holzplatten grundieren, großzügiger Farbauftrag,
Auslöser provozieren, gegebenenfalls verwerfen
oder zu einem Ende bringen. Fertigungsdauer:
eine Woche bis mehrere Jahre.

Rothergasse 2, 1220 Wien, Tel. 01-285 31 15

Karl
Löff

Bildhauerei und Restauration

Marmor, Sandstein, Kunstmarmor,

Holz, Email

Der Themenkreis seiner Arbeiten bewegt sich
um den Menschen und seine Beziehung zur Umwelt.
Er befasst sich mit dem Vielgestaltigen der
menschlichen Figur, mit abgeleiteten und sich
wieder zu ihr zurrücktastenden, plastisch-figuralen
Abstraktionen. Sein technisches Können und seine
Vielseitigkeit stellt er auch als Steinrestaurator
unter Beweis.

Zschokkegasse 34, 1220 Wien, Tel. 01-280 57 03

Eva
Mazzucco

Malerei, Bildhauerei

Stein,
Bronzeguss, Email, Aquarell und Mischtechnik,
Kollagen

Eva
Mazzucco ist eine spontane Künstlerin, die schon
immer gewusst hat, dass Spontanität höchste
Disziplin erfordert.

Mit höchster Einsatzfreude werden ständig schöpferische
Ausflüge in unbekanntes Neuland unternommen.
Immer wiederkehrende Motive erstrecken sich
auf Kinder, Tiere, Bäume, Meditationen und Visionen.
Mit der eigenen Hartnäckigkeit in künstlerischer
Findungsfreude erweitert sie ständig ihren Erfahrungsbereich.

Mohnblumenweg 1, 1220 Wien, Tel. 01-282 13 03

Milu
Löff-Löffko

Malerei

öl,
öl auf Eitempera, (altmeisterliche Technik)
Mischtechnik, Gold, Silber, Email

Im
Mittelpunkt ihres Schaffens steht immer wieder
der Mensch. Es sind manchmal ironische, manchmal
visionäre oder philosophische Betrachtungen.
Trotz der klaren und für den Betrachter
durchaus verständlichen Bildsprache bleibt
jedes Werk ein kleines Mysterium für sich,
denn was aus der tiefsten Ecke der Seele hervorkommt,
kann man nie restlos mit der Ratio erfassen.

Zschokkegasse 34, 1220 Wien, Tel. 01-280 57 03

Egidius
Golob

Graphik, Malerei

Papier, Kollagen, Mischtechnik, Materialkollagen

In seinem druckgraphischen Werk ist der Bezug
zum Werden und Vergehen – oft lässt er
die Druckplatte durchätzen – besonders
spürbar. Er liebt “Satierisches”.
Golob ist stets auf der Suche nach dem Wandelbaren.

“Golob ist ein immerfort Suchender, ein
Zweifler, jedoch auch ein Schalk steht ihm bei
und beeinflusst seinen Strich.”

Mohnblumenweg 1, 1220 Wien, Tel. 01-282 13 03

Oliver
Roman

Bildhauerei

Holz, Stahl, Glas, Textilien

Eingehendes
Studium der Natur, speziell des Wassers. Orientierung
an organischen Strukturen und Energiebewegungen.

Umsetzung in Skulptur, Möbel und Gartenarchitektur.

Rothergasse 2, 1220 Wien, Tel. 01-285 09 44

Sabine
Hoda

Keramik

Ton

Streng geplante Objekte stehen einfachen, leicht
verspielten Figuren gegenüber. Der Dualismus
steht im Mittelpunkt der Arbeit.

Die Ausarbeitung der Formen – klein-groß,
innen-außen, amorph-streng geometrisch –
erfolgt nach genauer Planung, wobei die Grundidee
hiezu meist aus der Spontanität und der puren
Lust am Arbeiten entsteht

Nordmanngasse 21/1/6, 1210 Wien, Tel. 0676-406 16 03

Roman
Buder

Bildhauerei
- Menschendarstellungen

Asphalt,
Edelstahl, Holz und Stein

Arbeiten
nach dem Prinzip, dass der Gedanke Material
wird. Auf die Figuren bezogen bedeutet das:
Eine Geisteshaltung bzw. ein Gefühl kommt
im Körper zum Ausdruck und wird als solches
vom Betrachter erkennbar.

Amerlingstraße 1/18, 1060 Wien, Tel. 0664-234 48 69

Maria
Löffko-Pycha

Malerei

Öl, Öl auf Eitempera (altmeisterliche
Technik), Aquarell, Email

Sie
wandelt ihre Traumbilder in konkrete Malerei
um, indem sie ihre künstlerische Fähigkeit
ganz bewusst einsetzt, ohne die freie Assoziation
zu zensieren. Mit intensiven, warmen Farben
unternimmt sie oft eine phantasievolle Reise
in die wunderbare, sensible Welt der Flora,
um das Thema der menschlichen Entwicklung mit
allen ihren Phasen bejahend darzustellen. Sie
bedient sich dabei der feinen Maltechnik der
alten Meister.

Grüne Stube 3, 1140 Wien, Tel. 01-911 26 69
  • Share/Save/Bookmark

Heim & Hilfe

Montag, Juni 1, 2009        ( 0 Comments)

Pflegeheime


Name:
Pensionisten-Wohnhaus Tamariske-Sonnenhof
Adresse:
Zschokkegasse
89

1220 Wien

Kontakt:
Name:
Pflegeheim SMZ Ost
Adresse:
Langobardenstraße 122

1220 Wien

Kontakt:
Telefon: (01) 288 02 - 0

Name:
Pflegezentrum
Wien/Donaustadt (Pflegemöglichkeit)
Adresse:
Ziegelhofstrasse
86

1220 Wien

Kontakt:
Telefon: (01) 734 45 25
http://www.wiedaham.at/
  • Share/Save/Bookmark